Grundschule > Regelschule/Gymnasium


Der Übergang von der 4. Klasse der Grundschule zur 5. Klasse der Regelschule oder des Gymnasiums ist für Kind und Eltern gleichermaßen einschneidend wie die Einschulung in die Grundschule.

Da sich viele Eltern schon sehr frühzeitig Gedanken über die weitere Schullaufbahn ihres Kindes machen, informieren wir die Eltern unserer Grundschule bereits am Ende der 3. Klasse in einem Elternabend über das Leben und Lernen in der weiterführenden Schule und die Besonderheiten der Regelschule und des Gymnasiums.

Wir ermöglichen Ihrem Kind einen sanften, begleitenden Übergang von unserer Evangelischen Grundschule in die weiterführende Schule einerseits durch die Vertrautheit des Campusgeländes und einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und andererseits durch verschiedene Angebote und Aktionen. Wir schaffen Berührungspunkte zwischen Jahrgang 4 und 5 im Unterrichtsalltag und im Schulleben u. a. durch:

  • einen Schnuppertag: die Regelschule und das Gymnasium werden den Schülerinnen und Schülern vorgestellt, an dem sie spannende erste Inhalte neuer Unterrichtsfächer kennenlernen (z. B. Latein/Französisch, Geschichte, Physik)
  • einen Forschertag: Im Rahmen des Heimatsachkundeunterrichtes begeben sich die Grundschülerinnen und Grundschüler begleitet und angeleitet durch Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen in die Fachräume der weiterführenden Schule. Dort stehen das Experimentieren und Erkunden im Mittelpunkt, um das naturwisschaftliche Interesse zu wecken.
  • ein Zweifelderballturnier: Die 4. Klassen nehmen seit dem Schuljahr 2019/2020 an dem alljährlichen weihnachtlichen Zweifelderballturnier der fünften und sechsten Klassen teil.
  • den Tag der offenen Tür: Die Schülerinnen und Schüler und die Eltern haben die Möglichkeit, in das Schulleben zu schnuppern und mit den Pädagoginnen und Pädagogen ins Gespräch zu kommen, sich über die verschiedenen Schulformen zu erkundigen und sich beraten zu lassen.
  • einen Kennenlernabend: Am Ende der 4. Klasse begegnen die Schülerinnen und Schüler erstmalig ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern der neuen 5. Klassen und ihrer zukünftigen Klassenlehrerin bzw. ihrem Klassenlehrer und lernen diese kennen.

Für den Übertritt zum Gymnasium benötigt man im Halbjahr der Klasse 4 in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Heimatsachkunde mindestens die Note 2 oder eine Empfehlung der Klassenkonferenz oder eine bestandene Aufnahmeprüfung.

Sie möchten Ihr Kind gern für unsere zukünftigen 5. Klassen anmelden?
Dann beachten Sie bitte folgende Schritte:

Schritt 1: Ausfüllen der Interessensbekundung
Füllen Sie die Interessensbekundung aus und schicken Sie diese im November des Schuljahres, in dem sich Ihr Kind in der 4. Klasse befindet, zu uns. Da alle Interessensbekundungen, die vom 01.11. bis zum 30.11. bei uns eingehen, gleichwertig behandelt werden, nutzen Sie bitte die Möglichkeit, die Schullaufbahnempfehlung der Grundschule mit einzubeziehen. 
Füllen Sie bitte nur eine Interessensbekundung für die von Ihnen favorisierte Schulform aus. Doppelanmeldungen (also für RS und Gym) und Interessensbekundungen außerhalb des Monats November werden für die neuen 5. Klassen nicht berücksichtigt. 

Schritt 2: Kennenlerngespräche/ Rücksprache mit der Klassenleitung
Nach dem 30.11. des jeweiligen Schuljahres werden Sie mit Ihrem Kind zu einem Kennenlerngespräch eingeladen. Bei Kindern, die schon unsere Grundschule besuchen, gehen wir statt der Kennenlerngespräche in den Austausch mit den jeweiligen Klassenleitungen. 

Schritt 3: Auswahlverfahren
Nachdem alle Gespräche geführt wurden, werden diese ausgewertet und über die Aufnahme im Schulbeirat entschieden. Sollten dabei mehrere Kinder gleichermaßen für unsere Schule geeignet sein, wir aber nicht genügend Plätze haben, entscheidet das Los. 

Schritt 4: Zusage/ Absage
Bis zu den Halbjahresferien des Schuljahres in der 4. Klasse erhalten Sie von uns die Entscheidung über die Schulplatzaufnahme. So können Sie sich im Fall einer Absage an eine staatliche Schule wenden. Die Anmeldung dafür erfolgt in der Regel Anfang März. 
Im Fall einer Zusage kommen Sie zu einem festgelegten Termin in die Schule, um die Schulunterlagen in Empfang zu nehmen. Bitte geben Sie diese zeitnah ausgefüllt wieder ab. Zukünftige Gymnasialschüler erbringen zudem den Nachweis der gymnasialen Eignung (Noten auf dem Halbjahreszeugnis oder Empfehlung oder bestandene Probewoche). 

Schritt 5: Der Begegnungsabend
Kurz vor den Sommerferien werden Sie mit Ihrem Kind zu einem Begegnungsabend in unsere Mensa eingeladen. Die Kinder lernen ihre neuen Klassenkameraden und die Klassenleitung kennen, Sie als Eltern erhalten noch wichtige Informationen zum Schulstart.

Hinweise:
Sollten uns vor dem 30.11. des jeweiligen Schuljahres schon 50 Interessensbekundungen für die jeweilige Schulform erreichen, wird zunächst ein „Interessensbekundungs-stopp“ verhängt. 
Im Falle freier Kapazitäten werden Sie über die Homepage informiert. 

Momentan können für das Schuljahr 2024/2025 keine Interessensbekundungen mehr angenommen werden.